Funke für die Forschung gezündet

Stiftungsprofessur für Phlebologie in Gerthe entwickelt sich dynamisch

„Ich habe hier ein hochmotiviertes, versiertes Team angetroffen. Unsere Projekte können wir zügig vorantreiben.“ Prof. Stefanie Reich-Schupke hat ihre Ziele für die neue Stiftungsprofessur für Phlebologie im Venenzentrum hoch gesteckt. Im Mittelpunkt steht die Ausweitung der Forschung, die in der deutschen Phlebologie bisher zu kurz kam, obwohl Venenerkrankungen ein Massenphänomen sind. Insofern stoßen Prof. Reich-Schupke und das Venenzentrum in eine große Lücke. Entsprechend war die Resonanz in der Fachwelt. Durch die Ausweitung der Forschung ist es nun möglich, das erfolgreiche Venenzentrum konsequent weiter zu entwickeln. Bochum gehört nicht nur in der Patientenversorgung, sondern auch wissenschaftlich bereits jetzt zu den größten Phlebologie-Zentren in Deutschland.

Den Link zum vollständigen Artikel finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.