Deutsches Ärzteblatt: Initialzündung für phlebologische Forschung

Dreizehn Jahre lang gab es in Deutschland keinen Lehrstuhl für Phlebologie mehr. Seit Mitte Januar dieses Jahres ist das anders. Seither besetzt Prof. Dr. med. Stefanie Reich- Schupke eine Stiftungsprofessur für Phlebologie an der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Die Professur ist beim Fachbereich Dermatologie, Venerologie und Allergologie der RUB angesiedelt und soll die Phlebologie als wissenschaftliches Fach innerhalb Deutschlands und Europas wieder stärken.

Hier der Link zum vollständigen Artikel im Deutschen Ärzteblatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.