Möglichkeit zur Videosprechstunde

Angesichts der aktuellen Entwicklung bzgl. COVID-19 sind immer mehr Menschen von einer prophylaktischen Quarantäne oder einer infektionsbedingten Isolation betroffen. Alle anderen sind angehalten, ihre Kontakte zum Eigen- und Fremdschutz auf ein Minimum zu reduzieren. Darüber hinaus  bitten wir alle Patienten, die Erkältungssymptome haben und in einem vom RKI-definierten Risikogebiet waren bzw. einen COVID-19-Risikokontakt hatten, zu Hause zu bleiben. 

Wir bieten Ihnen allen gerne die Möglichkeit einer Videosprechstunde an. Natürlich stehen uns dabei nicht dieselben diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zur Verfügung wie vor Ort, doch lassen sich einige Probleme ggf. auch auf diesem Wege lösen.

Voraussetzungen für die Videosprechstunde sind

  • ein mit dem Internet verbundener PC, ein Tablet oder ein Laptop
  • eine Webcam oder eine integrierte Kamera
  • Mozilla Firefox oder Google Chrome als Internetbrowser

Für Patienten, die bereits in unserer Praxis waren, erfordert die Videosprechstunde nur eine kleine zusätzliche Einwilligung, die via E-Mail ausgetauscht werden kann. Alle Patienten, die das erste Mal in Kontakt mit uns treten, bekommen via E-Mail die entsprechenden Unterlagen bzgl. Abrechnung, Datenschutz und Videosprechstunde.  Diese sind dann vorab an uns zu übersenden.

Die Kosten für einen Videotermin werden – wie auch in der Sprechstunde vor Ort – nach GOÄ berechnet und liegen bei ca. 50€ für eine Beratung. Notwendige Verordnungen übersenden wir Ihnen anschließend per Post.

Bitte rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@haut.nrw. Wir besprechen die weiteren Details mit Ihnen.

Menü